Hamburg – Einen unverhofften Neuzugang können die Handballer der SG Hamburg-Nord vermelden. Jannik Hausmann, vor wenigen Monaten mit dem Handball Sportverein Hamburg in die 1. Bundesliga aufgestiegen, wechselt zu dem Nord-Handballern.

Kurz vor Saisonbeginn in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein waren sich Hausmann und die Spielgemeinschaft einig. Trainer Matthias Steinkamp, der schon die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten als Co Trainer in der Damen-Bundesliga coachte: „Jannik ist beruflich in Hamburg noch bis Januar 2022 gebunden. Die Gespräche mit ihm in den letzten Tagen waren sehr positiv. Um sich fit zu halten und weiter Spielpraxis zu erlangen, wird er uns in den kommenden Monaten verstärken und das ein oder andere Spiel in der Oberliga bestreiten.“

Der 27-jährige Hausmann freut sich, wieder regelmäßig Handball zu spielen. In der SG Hamburg-Nord sieht er eine gut aufgestellte und ambitionierte Mannschaft: „Die Jungs haben mich super aufgenommen. Das Training macht sehr viel Spaß. Beeindruckt hat mich von Beginn an, mit welchem Ehrgeiz und Wille dort trainiert wird. Auch auf die Zusammenarbeit mit Matthias freue ich mich. Er macht einen sehr besonnen Eindruck und macht ein gutes, durchdachtes Training“.

Hausmann will sich auf gutem Niveau fit halten und seine Zeit parallel zum Arbeitsalltag bei der Firma Tchibo sinnvoll nutzen. „Für mich ist es wichtig, am Ball zu bleiben. Man weiß nie, was kommt. Falls sich irgendwo eine Tür auftut, möchte ich vorbereitet sein“, so der Linkshänder. Wie es für Hausmann in naher Zukunft weitergeht, ist daher noch offen. „Es beginnt wieder eine spannende Zeit mit verschiedenen Optionen. Diese werde ich in Ruhe prüfen und dann entscheiden, wo die Reise zukünftig hingehen wird“.

Auf beide Parteien wartet also eine spannende Zeit. Die SG Hamburg-Nord ist mit zwei Siegen gut in die Saison gestartet. Das Team gehört seit Jahren zur Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und kann mit Lukas Baatz schon Erfahrung aus der 2. Bundesliga vorweisen. Der Stammkeeper war 2019 an den HSVH ausgeliehen worden.

Fotoquelle: SG Hamburg-Nord

Vorheriger Artikel[SPIELBERICHT] AMTV Hamburg vs. HSG FONA
Nächster ArtikelMTV Lübeck U19 zum Ärgern und Lernen zum Staffelprimus Flensburg