Neubrandenburg – Seit gut zwei Jahren kümmert sich Köpke um den Torhüternachwuchs und unterstützt zudem das Trainerteam der 1. Männermannschaft. Diese erfolgreiche Arbeit wird er neben seiner neuen Beschäftigung in Neubrandenburg fortsetzen.

„Wir sind sehr glücklich, dass Stefan Köpke sich auch weiterhin ehrenamtlich im Verein engagieren wird und seine jahrelange Erfahrung als Torhüter an den Nachwuchs weitergibt. Was er hier in den vergangenen Jahren aufgebaut hat, findet so eine Fortsetzung und wird in den kommenden Jahren Früchte tragen.“, zeigt sich Fortuna-Chef Michael Schröder glücklich über die weitere Zusammenarbeit.

Auch Köpke selbst ist hocherfreut über die weitere Zusammenarbeit. „Die Arbeit mit den Nachwuchstorhütern im weiblichen und männlichen Bereich macht mir unglaublich viel Spaß. Bei jeder Trainingseinheit sind die Mädels und Jungs mit viel Engagement und Einsatzbereitschaft dabei. Ich hoffe, dass sie in dieser Saison ihr Leistungsvermögen über eine gesamte Saison zeigen können.“

Fotoquelle: SV Fortuna ´50 Neubrandenburg

Vorheriger ArtikelStaffeleinteilung der MDOL
Nächster ArtikelSlesvig IF fast unverändert