Hamburg-St. Pauli – Das erste Spiel in der Meisterrunde für den FC St. Pauli gegen den TSV Kronshagen in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein der Herren wurde verschoben. Dies teilte der FC am gestrigen Mittwoch mit.

Auf Grund von Impfdurchbrüchen befinden sich einige Spieler in Quarantäne und Isolation, sodass kein Trainingsbetrieb sowie Spielbetrieb möglich sei. So sei man auf den TSV zugegangen und hat um Verlegung der Partie gebeten, welches umgehend zugesagt wurde.

Wann die Partie nachgeholt wird steht noch nicht fest.

Vorheriger ArtikelSchaumberg Theley wird erste Partnerschule des Handball-Verbandes Saar
Nächster ArtikelPfalz setzt kommenden Spieltag aus und berät weiter