Hamburg-Barmbek – Nach dem Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb im Juli mit intensiven Trainingseinheiten und Trainingslagerns ist rund 3 Wochen vor dem ersten Heimspiel gegen den TSV Altenholz am 05. September der Kader der HG Hamburg-Barmbek vorerst komplett.

Nach dem Abbruch der Saison 2020/21, der bis in den Sommer unklaren Trainingssituation und der dadurch im Vergleich zu den direkten Liga-Konkurrenten schwierigen Vorbereitungssituation kann die HG Hamburg-Barmbek nun endlich den Kader bekanntgeben, mit dem die Saison in der Staffel A der 3. Liga erreicht werden soll.

Wie schon in der Vorsaison hat auch dieses Jahr im Laufe der letzten Wochen ein Umbruch des Kaders stattgefunden. Die HGHB verzeichnet hierbei folgende Abgänge: Neben Christoph Wischniewski, der schon in der letzten Saison seinen Abschied in der 1. Herren bekanntgegeben hat, verlassen auch Jan Redecker (VfL Fredenbeck), Jan Ehrig, Jannes Timm (HSG Konstanz) und Hannes Glindemann (HSG Eider Harde) den Verein und stellen sich neuen Herausforderungen.

Zugänge:
Ben Behncke (TSV Hürup)
Bo Matussek (THW Kiel 2)
Leon Bruse (THW Kiel 2)
Lukas Laveaux (VfL Bad Schwartau)
Marten Most (SG Hamburg-Nord)
Max Glandorf (Handball Sport Verein Hamburg)
Michal Franczak (Wybrzeze Gdansk)
Thore Feit (Doppelspielrecht Handball Sport Verein Hamburg)
Tobias Höricke (THW Kiel 2)

Abgänge:
Christoph Wischniewski (Karriereende)
Jan Redecker (VfL Fredenbeck)
Jan Ehrig (unbekannt)
Jannes Timm (HSG Konstanz)
Hannes Glindemann (HSG Eider Harde)

„Wir haben zur neuen Saison eine junge und hungrige Mannschaft zusammen, in jeder Trainingseinheit geben alle Vollgas und wollen sich weiterentwickeln. Besonders die neuen Spieler sind von Anfang an gut aufgenommen worden und haben sich gut integriert“, so das Fazit von Trainer Tobias Skerka zum Kader und den Neuzugängen.

Dass die HG Hamburg-Barmbek auch in der kommenden Saison vor einer schwierigen Aufgabe steht, sollte mit einem Blick auf den Spielplan und den Modus der 3, Liga klar sein: Durch die zwei Jahre in Folge nicht ermittelten Absteiger ist die 3. Liga auf mittlerweile 82 Teams angewachsen, welche in sieben Gruppen eine Vorrunde ausspielen. Neben einer Aufstiegsrunde (Platz 1 und 2 der jeweiligen Vorrundengruppen) wird es auch eine Abstiegsrunde geben, um die insgesamt 26 Absteiger in die Oberliga zu ermitteln. Um den Klassenverbleib kämpfen hierbei die Teams auf den Plätzen 7 bis 11 bzw. 12 jeder Staffel. Mit dem verstärkten und verjüngten Kader ist das Saisonziel auch dieses Jahr der Klassenerhalt und die weitere Etablierung der HG Hamburg-Barmbek in der 3. Liga.

Kader:
Tor – Justin Rundt
Tor – Henri Wommelsdorf
LA – Christopher Rix
LA – Jacob Cordes
LA – Leon Bruse
RL – Jan Torben Ehlers
RL – Lukas Laveaux
RL – Max Glandorf
RM – Ben Behncke
RM – Michal Franczak
RR – Timon Kaminski
RR – Marten Most
RR – Tobias Höricke
RA – Justin Kaminski
KM – Arne Eschweiler
KM – Robin Morgner
KM – Bo Matussek
KM – Thore Feit

Fotoquelle: HG Hamburg-Barmbek

Vorheriger ArtikelSteinkamp übernimmt bei HH-Nord
Nächster ArtikelDHK mit dritten Kreisläufer