Cottbus – Der Lausitzer Handballclub Cottbus hat am vergangenen Freitag im Kreise der ordentlichen Mitgliederversammlung diesen Jahres ein neues Präsidium gewählt. Dies gab der LHC auf Instagram bekannt. 

Als neuer Präsident darf Kai-Uwe Weilmünster vorgestellt werden. Er wird den Platz von Bernd Tietz einnehmen. Werner Schaaf bleibt Vizepräsident. Zweiter Vizepräsident und hauptsächlich für die Finanzen und das Sportbüro verantwortlich, wird Marcus Getschmann. Außerdem wird Falk Fürstenberg als Sportlichen Leiter im Präsidium aktiv sein. Zu guter Letzt wird Jürgen Knott, der leider nicht anwesend sein konnte, im Präsidium vertreten sein. Er wird vor allem verantwortlich für die Sponsoren sein.

Fotoquelle: LHC Cottbus

Vorheriger ArtikelPro Sport Berlin 24 mit fünf Zugängen
Nächster ArtikelWismar muss zwei Spieler verabschieden