Deutschland  – Im Rahmen einer Online-Videokonferenz trafen sich der Deutsche Handballbund und die teilnehmden Vereine SG VTB/Altjührden, SG OSF Berlin, MSG HF Illtal und SG Langenfeld 92/72 und haben über das weitere Vorgehen gesprochen.

Wie die SG VTB/Altjührden nun auf der vereinseigenen Facebookseite mitteilte, wird das Final-4 im Amateurpokal 2020 bei der MSG HF Illtal im Saarland stattfinden. Neben der Ermittlung des Siegers werden auch die beiden Teilnehmer für die 2.Runde im DHB-Pokal ermittelt. Ursprünglich sollte das Event im Rahmen des REWE-Final-4 in Hamburg stattfinden. Nun wurde es auf den 18. und 19.September 2021 verschoben.

„Wir freuen uns, dass der Amateurpokal nun doch noch ausgespielt wird und werden natürlich alles versuchen, um mit einem Erfolg in die Saison zu starten. Ein mögliches Spiel gegen einen Erstligaverein sollte Anreiz genug sein. Bis dahin ist aber noch viel Zeit und wir wollen erst einmal eine gute und hoffentlich verletzungsfreie Vorbereitung bestreiten,“ erklärt Deters in einer Pressemitteilung.

Die Halbfinal-Partien lauten SG VTB/Altjührden gegen SG OSF Berlin und MSG HF Illtal gegen SG Langenfeld 92/72.

Vorheriger ArtikelLIVE: VfL Fredenbeck vs. MTV Großenheidorn
Nächster ArtikelViertligist mit Bundesligazugängen